Forderung nach ehrlichen Angaben auf Lebensmittelpackungen

Gesunde Ernährung ist für die deutschen Bürger wichtig. Krankheiten als Folge von falscher Ernährung kosten das Land und unser Gesundheitssystem Millionen Euro jedes Jahr. Nun möchte die Bundesagrarministerin Julia Klöckner klare Lebensmittel-Kennzeichnungen durchsetzen, um das Bewusstsein der Bundesbürger zu stärken und eine gesündere Ernährung zu fördern.

Schluss mit Schönrechnen und Schönreden der Angaben auf Verpackungen

Die CDU-Politikerin sprach sich klar gegen Schönrechnen und Schönreden von Lebensmittelbeschreibungen aus. Sie beabsichtigt, dass Lebensmittelhersteller die Informationen auf Packungen klarer machen müssen. Nährwerte und Portionsgrößen auf den Packungen sollen der Realität entsprechen. Verbraucherschützer bemängeln seit Langem, dass die Angaben von Herstellern zum Verzehrverhalten nicht realistisch sind. Gleichzeitig betonte die Ministerin aus der Pfalz, dass sie Deutschland nicht zum Polizeistaat machen möchte. Selbstverständlich soll jeder Bürger weiterhin selbst entscheiden, was er essen will und was nicht. Doch mit den neuen Vorgaben möchte sie die Bürger in die Lage versetzen, eine gesunde und gute Wahl beim Kauf von Lebensmitteln zu treffen.

Weniger Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln

Zu den konkreten Maßnahmen, die CDU und SPD im Koalitionsvertrag vereinbarten gehört eine detailliertere Angabe zu Gehalt von Zucker, Fett und Salz in den Lebensmitteln. Darüber hinaus sind genauere Angaben über Portionen und deren Größe zu machen. In Planung ist darüber hinaus eine Innovationsstrategie, damit Lebensmittel zukünftig weniger Fett, Salz und vor allem Zucker enthalten. Ein Konzept für dieses Vorhaben ist derzeit in Arbeit. Doch die Proteste aus der Lebensmittelindustrie gegen diese Veränderungen sind laut. Die Umstellung auf weniger Salz, Fett und Zucker in Lebensmitteln ist ein langfristiges Projekt, das nicht von heute auf morgen durchsetzbar ist. Das Problem ist, dass sich Verbraucher geschmacklich an die Zusammensetzungen gewöhnt haben und Veränderungen nur Schritt für Schritt durchgeführt werden können. Unter diesen Maßnahmen leiden am meisten die kleinen Lebensmittelunternehmen, die keine finanziellen Mittel haben, um an neuen Rezepturen zu forschen. Wie jede Maßnahme bringt auch diese Vor- und Nachteile mit sich.

Author: admin

Share This Post On