Stress und Gesundheit: Wichtige Nährstoffe für unseren Körper

Die heutige Lebensweise und all die gesellschaftlichen Zwänge, denen wir uns unterwerfen, wirken sich auf Dauer negativ auf unser Nervensystem aus. Liegen die Nerven blank signalisiert uns der Körper nach einiger Zeit, dass er mit dem Stress nicht zurechtkommt. Um den stresserzeugenden Effekten vorzubeugen, benötigen wir eine gute Ernährung. Sie gibt unserem Nervensystem und unserem Körper neue Energie und hebt die Stimmung. Mit den richtigen Nährstoffen verhindern wir, dass unser Körper Stresshormone in zu großem Ausmaß produziert.

Stress und seinen Auswirkungen auf Nerven und Stoffwechsel

Die Überproduktion von Stresshormonen führt zu gesundheitlichen Problemen im Stoffwechsel. In vielen Fällen steigt bei Dauerstress der Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Folgekrankheiten, die daraus entstehen sind Diabetes und Herz-Kreislaufbeschwerden. Viele Patienten, die unter Dauerstress leiden haben einen zu hohen Blutdruck. Andere leiden unter Verdauungsproblemen, da chronischer Stress die normale Funktion der Verdauung blockiert. Der Körper verdaut die Nahrung schlechter und kann Nährstoffe nicht mehr aufnehmen. Gleichzeitig wird die Ausscheidung von Giftstoffen blockiert. Darüber hinaus greifen Stresshormone das Immunsystem an. Unser Körper wird anfälliger für Infektionen und Krankheitserreger haben leichteren Zugang. Oftmals führt der Dauerstress zu einer vermehrten Ausschüttung von Hormonen in der Schilddrüse.

Nährstoffe und Vitamine, die den Auswirkungen von Stress vorbeugen

Wichtig, um den Auswirkungen von Stress auf unseren Körper vorzubeugen sind Maßnahmen, die unsere Nerven schützen und ausgleichend auf unseren Stoffwechsel wirken. Um den Körper zu stärken sollten Sie den Anteil an isolierten Kohlenhydraten in der Nahrung verringern. Das bedeutet weniger Zucker und Weißmehlprodukte zu sich zu nehmen. Essen Sie stattdessen Vollkornprodukte und viel Obst und Gemüse. Ein wichtiger Nährstoff für den Knochenstoffwechsel und die Nerven ist darüber hinaus Magnesium. Wichtig für die Nerven sind außerdem alle B-Vitamine. Sie gelten als Wundermittel gegen Stress, da sie unsere Belastbarkeit und Konzentrationsfähigkeit erhöhen. Im idealen Nährstoffmix darf zudem Vitamin D nicht fehlen. Vitamin D bildet sich natürlicherweise durch die UV-Strahlung der Sonne auf unserer Haut. Das Vitamin unterstützt unseren Körper in vielen Funktionen, so auch in unserem Stoffwechsel.